Seiteninhalt:
Navigation:
Bildergalerie (automatischer Wechsel):
Inhalt:

Ambulante Betreuung im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte

Betreutes Wohnen

Wir betreuen alkohol- und medikamentenabhängige Frauen und Männer, die über viele Jahre abhängig waren und stationär behandelt wurden direkt zu Hause. Für viele suchtkranke Menschen ist das Leben in einer eigenen Wohnung wie ein Neuanfang. Die Entscheidung ist ein mutiger Schritt, aber auch ein schwieriger. Die Betroffenen sind durch den Suchtmittelmissbrauch in ihren körperlichen, psychischen und sozialen Fähigkeiten eingeschränkt und brauchen im Alltag eine verständnisvolle, richtungweisende Hilfe. Wir begleiten diese Frauen und Männer dabei, eine neue Wohnung zu finden, sie einzurichten, neue Freunde zu finden, Kontakt zur Familie aufzunehmen und vielleicht sogar zurück ins Berufsleben zu gehen. Voraussetzung für die Betreuung ist, dass die Menschen in der Lage sind, sich selbst zu versorgen und dass sie im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte wohnen.

Unsere ambulante Betreuung ist eine gute Hilfe auf dem Weg in ein selbständiges und eigenverantwortliches Leben ohne Suchtmittel. Hier geht es darum, Rückfällen vorzubeugen, alltagspraktische Tätigkeiten und Strukturen dauerhaft zu erlernen, ein soziales Netzwerk aufzubauen und die Freizeit sinnvoll zu gestalten. Der Weg dorthin führt über Gespräche und Beratungen in der eigenen Wohnung und praktische Tätigkeiten. Eine ausgebildete Sozialarbeiterin begleitet zu Ämtern oder Ärzten, hilft bei der Haushaltsorganisation, den Finanzen und der Jobsuche. Außerdem ermuntert sie, mit Familienangehörigen, zu denen es oft jahrelang keinen Kontakt gab, zu sprechen und Freizeitangebote wahrzunehmen. Sie steht auch bei Krisen und Konflikten mit Rat und Tat zur Seite.

Natürlich können auf Wunsch auch gerne die Angebote unserer Diakonie-Sozialstation Röbel sowie der Diakonie Service Gesellschaft mbH in Anspruch genommen werden. Alle Hilfeleistungen und die Ziele der Betreuung vereinbaren wir individuell miteinander.

Suchbegriff(e) eingeben

Kontakt

Nachsorgeeinrichtung Haus Kastanienhof
Hof 18
17209 Massow

Telefon: 039925 778-13
Telefax: 039925 778-15
nachsorgeeinrichtung-massow@diakonie-guestrow.de
 

Ansprechpartnerin:
Christin Watzke Online-Kontaktformular

Zum Seitenanfang Seite drucken