Seiteninhalt:
Navigation:
Bildergalerie (automatischer Wechsel):
Inhalt:

Die Frühförderung

Frühförderstelle

Eine Entwicklungsauffälligkeit oder eine Behinderung kann vielfältige Ursachen haben. Kinder, die zu uns in die Frühförderung kommen, betrachten wir deshalb ganzheitlich. Nur so können wir die Gründe für Auffälligkeiten und Verzögerungen herausfinden und die Hilfe geben, die ein Kind wirklich braucht.
Wir bieten Ihrem Kind eine heilpädagogische Förderung. Den Schwerpunkt unserer Arbeit bilden Angebote zur Wahrnehmungsförderung und zur Unterstützung der Eigenkräfte des Kindes. Die Kinder werden angeregt, aktiv zu werden und eigene Fähigkeiten zu entdecken und zu entwickeln.

Wir fördern spielerisch:

  • Wahrnehmung mit allen Sinnen:  Hören, Sehen, Tasten, etc.
  • Bewegung:  Krabbeln, Laufen, Hüpfen, etc.
  • Geschicklichkeit:  Bauen, Schneiden, Falten, etc.
  • Denken und Lernen: Farben, Formen, Mengen, etc.
  • Sprache: Wortschatz, Aussprache, Grammatik, etc.
  • Sozialverhalten: Ich-Wahrnehmung, Wir-Gefühl

Im Verlauf der Frühförderung können wir bei unseren kleinen Klienten schrittweise Erfolge beobachten: eine bewusstere Selbstwahrnehmung, ein geschickterer Umgang mit dem Körper, eine bessere Konzentrationsfähigkeit, eine deutlichere Aussprache.

Suchbegriff(e) eingeben

Kontakt

Frühförderstelle Güstrow
Pfahlweg 1
18273 Güstrow
Telefon: 03843 21847-21
             03843 21847-17
Telefax: 03843 21847-29
fruehfoerderstelle
@diakonie-guestrow.de


Ansprechpartnerin:
Lona Pell

Sprechzeiten

Mi:
12:30 - 14:00 Uhr
oder nach Vereinbarung

Die Termine zur Frühförderung stimmen wir individuell mit Ihnen ab.

Zum Seitenanfang Seite drucken