Navigation und Service von Diakonie Güstrow

Springe direkt zu:

Podologie

Gesunde, schmerzfreie oder schmerzgelinderte Füße durch unsere kompetenten Hände in der podologischen Fußpflege in Güstrow. In unserer modernen Praxis behandeln wir Fußprobleme und Fußerkrankungen. Gerne beraten wir Sie individuell.

Wir freuen uns auf Sie!

Gutes für Ihre Füße

Kathi Schwanck-Dreier mit Patient

Die Füße tragen uns in gewisser Weise durchs Leben. Kein Körperteil ist so beansprucht, wie unsere Füße und sie zeigen uns oft sogar, wie es um unsere Gesundheit steht.

Bei uns erwartet Sie kompetente podologische Fußpflege. Wir helfen bei verschiedenen Problemen und Erkrankungen der Füße, um deren Gesundheit zu erhalten, zu verbessern und wiederherzustellen. Jeder kann sich behandeln lassen. Ein Besuch in unserer podologischen Praxis in Güstrow kann zum Beispiel für Diabetiker, Rheumapatienten oder Bluter-Kranke notwendig werden, weil sie aufgrund ihres Krankheitsbildes zu Beschwerden an den Füßen neigen. Menschen, die an Haut- oder Nagelpilz erkrankt sind, haben Probleme mit den Zehennägeln und dem Nagelbett. Wer schlecht sitzende Schuhe trägt, bei dem können Fußfehlstellungen auftreten oder die Nägel einwachsen.

Mit der richtigen Fußbehandlung können wir im besten Falle Ihre Füße heilen und gesund erhalten oder Linderung bei Problemen verschaffen. Unsere erfahrene, ausgebildete Podologin beschäftigt sich mit fundiertem medizinischen Wissen mit Ihren Füßen und arbeitet eng mit Ärzten, Wundschwestern und Physiotherapeuten zusammen. Sie erhalten eine kompetente medizinische Versorgung, bei Bedarf auch eine kosmetische Fußpflege und Pediküre.

Unsere medizinische Fußpflege:

Podologische Behandlung (Komplexbehandlung)

Eine podologische Komplexbehandlung ist eine medizinische Fußpflege, in der wir Ihnen helfen, Ihre strapazierten Füße gesund zu erhalten, Schmerzen zu lindern und möglichen Erkrankungen vorzubeugen. Sie erhalten von uns eine wohltuende Pflege, gerne auch eine Pediküre Ihrer Füße.

Unsere Behandlung umfasst das fachgerechte Abtragen bzw. Entfernen verdickter Hornhaut, um Wunden oder Entzündungen vorzubeugen. Auch schneiden und schleifen wir Zehnägel, um Nagelverformungen und Schmerzen zu vermeiden. Die medizinische Fußpflege schließt außerdem Empfehlungen für die tägliche Fußpflege zu Hause mit ein.

Hühneraugen entfernen

Hühneraugen können sehr schmerzhaft sein und sollten rechtzeitig von einem Podologen behandelt werden, bevor sich die Erkrankung verschlimmert. Von selbst verschwinden sie nicht mehr. Sie treten an Zehen auf, oftmals bedingt durch zu enge Schuhe, zu hartes Schuhmaterial oder Schuhnähte. Auch entstehen sie an Stellen einer Fußfehlstellung.

Hühneraugen sind eine Verdickung der Hornhaut. Während der Behandlung entfernen wir schonend die betreffenden Hautstellen. Abhängig von der Art des Hühnerauges kann auch eine Säurebehandlung, z.B. mit Silbernitrat, vitaminhaltigen Salben, Tinkturen oder keratolytisch wirkenden Okklusivverbänden, durchgeführt werden. Ratsam ist in jedem Fall, passende Schuhe zu tragen. Durch Polster- oder Silikonmaterialien können wir außerdem den Druck auf die betreffenden Stellen entlasten. Auch eine Versorgung mit orthopädischen Einlagen kann eine sinnvolle Behandlung sein.

Hornhaut entfernen

Die Hornhaut bietet unseren Füßen einen natürlichen Schutz. Wird sie zu dick oder reißt sie schmerzhaft ein, ist eine professionelle Behandlung durch einen Podologen notwendig. In unserer Praxis arbeiten wir mit speziellen Hornhautweichern, sodass wir die überschüssige Hornhaut schonend, verletzungsfrei und schmerzfrei mit einem Skalpell abtragen können. Mit einem medizinischen Fräser (Diatwister) glätten wir danach die Haut am Fuß. Sie werden wieder schöne, gesunde Füße bekommen.

Warzen entfernen und behandeln

Warzen fängt man sich schnell ein, wird sie aber schwer wieder los. Sie entstehen durch eine Virusinfektion in der Oberhaut – oftmals begünstigt durch verletzte, aufgeweichte Haut, ein Trauma oder Stoffwechselstörungen. Oft verschwinden Warzen nach einigen Wochen oder Monaten von selbst. Wenn sie sehr lange bestehen oder schmerzen, sollten Sie sich jedoch behandeln lassen.

Wir entfernen die Warzen sachgemäß und beraten Sie zu den verschiedenen Behandlungsmethoden. Gemeinsam wählen wir die für Sie beste Lösung aus. Das kann eine Behandlung mit Silbernitrat, Teebaumöl oder Salben und Tinkturen aus der Apotheke sein. Möglich ist auch eine Vereisung der Warze oder das Abtragen überschüssiger Hornhaut in Rücksprache mit einem Dermatologen. Außerdem beraten wir Sie, was Sie tun können, um sich nicht erneut zu infizieren.

Nagelpilzbehandlung

Einen Nagelpilz erkennt man meistens an weißen oder gelblichen Flecken, die sich in oder unter der Nagelschicht bilden. Für eine erfolgreiche Therapie sollte er so früh wie möglich behandelt werden. Wir bieten Ihnen verschiedene Möglichkeiten zur äußerlichen Behandlung des Nagelpilzes an.

In einem frühen Stadium empfehlen wir in unserer Praxis die Anwendung eines Apfelessigfußbades, Teebaumöl oder Präparate aus Algenextrakten. Nicht behandelt, kann sich der Nagelpilz leicht auf benachbarte Nägel ausbreiten und Fußpilz befördern. Sind ein Drittel der Nagelplatte betroffen, behandeln wir mit medizinischen Nagellacken. In extremen Fällen verschreiben Ärzte zusätzlich Medikamente. In jedem Fall ist es ratsam, vor einer Behandlung einen Arzt aufzusuchen.

Behandlung eingerollter Nägel

Eingerollte bzw. verformte Nägel sollten frühzeitig podologisch behandelt werden, denn sie sind die häufigste Ursache für eingewachsene Nägel. Hierbei drückt der Nagel auf das umliegende Gewebe und verursacht schmerzhafte Entzündungen. Bakterien können eintreten und die Entzündung vergrößern. Meist sind zu enge Schuhe oder ein falscher Nagelschnitt verantwortlich. Eingerollte Nägel können aber auch veranlagt sein oder durch Stoffwechselstörungen, verschiedene Krankheitsbilder und die Einnahme bestimmter Medikamente hervorgerufen werden.

In leichteren Fällen ist es völlig ausreichend, wenn unsere Podologin über einen längeren Zeitraum die Nägel richtig schneidet. Darüber hinaus behandeln wir eingewachsene Zehnägel mit speziellen Spangen. Diese Nagelkorrekturspange bewirkt, dass ein Nagel wieder an die gewünschte Position gerückt wird.

Behandlung schmerzhafter Hautrisse

Risse in der Haut, sogenannte Rhagaden, können schmerzhaft sein, sich sogar entzünden und bluten. Die Ursache liegt in zu trockener Haut. In unserer Podologie-Praxis können wir das Problem beheben und die Rhagaden schonend und schmerzfrei behandeln. Die trockene, rissige Haut tragen wir vorsichtig mit einem Skalpell ab, wobei die Rhagaden-Ränder mit einem speziellen Fräser (Rosenfräser) entfernt werden. Nach der Abtragung schleift unsere Podologin die Oberfläche der betreffenden Hautstellen glatt und behandelt sie mit einer speziellen Salbe. Wichtig ist, dass Sie auch zu Hause Ihre Füße regelmäßig pflegen und Feuchtigkeit zuführen.

Druck- und Reibungsschutz

Druckschutz und Druckentlastung für die Füße helfen bei Fußproblemen, die durch Überlastung oder falsches Schuhwerk auftreten. Das können unangenehme Druckstellen oder Verhornungen sein wie Hühneraugen oder Rhagaden (Hautrisse).

Unsere Podologin nutzt weiches Material, das individuell auf Ihren Fuß zugeschnitten ist und sich dem Fuß anpasst. Zum Einsatz kommen z.B. sogenannte Tubi-Schläuche aus Schaumstoff oder Druckschutzpflaster. Der Druckschutz mindert den Druck auf die betreffende Stelle, absorbiert Stöße, korrigiert den Fuß und dient als Reibungsschutz. Die Schmerzen werden gelindert.

Diabetische Fußbehandlung

Der diabetische Fuß bzw. das diabetische Fußsyndrom (Ulcus) ist eine Folgeerkrankung der Diabetes. Infolge des erhöhten Blutzuckerspiegels (Hyperglykämie) verändern sich die Füße. Die Nerven und Blutgefäße in den Beinen und Füßen können Schäden nehmen. Erste wahrnehmbare Anzeichen für eine Nervenschädigung sind Missempfindungen an den Füßen. Im weiteren Verlauf können Schmerzen in den Beinen, am Körperstamm oder im Gesicht auftreten. Typisch ist auch ein Brennen oder Kribbeln in den Beinen.

Wer an Diabetes erkrankt ist, sollte daher in regelmäßigen Abständen eine Podologie-Praxis aufsuchen. Wir können feststellen, ob sich die Haut und die Nägel verändern und ob sich Zehe und Füße deformiert haben. Mit einer medizinischen Stimmgabel messen wir die Tiefensensibilität an Fuß und Beinen. Außerdem testen wir deren Kälte- und Wärmeempfinden. Auf diese Weise können wir Nervenschädigungen oder eine Verengung der Blutgefäße erkennen und mit Ihrem Arzt oder der Wundschwester in Kontakt treten und zusammenarbeiten.

Fußmassage

Um Ihren Füßen noch mehr Gutes zu tun, erhalten Sie in unserer Praxis nach jeder Behandlung eine wohltuende Fußmassage. Dabei massieren wir sanft Ihre Füße und Unterschenkel, dehnen die Füße mit speziellen Griffen und cremen sie abschließend mit einem angenehmen Pflegemittel ein. Die Fußmassage lockert das Gewebe, wirkt entspannend und sorgt für Wohlbefinden.

In den besten Händen

Material in der Podologie-Praxis

Die podologische Fußpflege findet in unserer modernen Praxis statt, die mit entsprechenden Geräten und Hilfsmitteln ausgestattet ist. Gerne besuchen wir auch Patienten in Pflegeeinrichtungen.

Als Patient werden Sie in unserer podologischen Praxis ganzheitlich wahrgenommen. D.h. wir gehen im Rahmen einer Anamnese auf bekannte Erkrankungen und Probleme ein, bevor wir mit der Behandlung der Fußprobleme beginnen. Unsere Podologin, Kathi Schwanck-Dreier, erklärt und bespricht mit Ihnen die notwendigen Behandlungen, vereinbart mit Ihnen Termine und ist ggf. im Austausch mit Ihrem Arzt über die Behandlungsfortschritte. Sie ist professionell ausgebildet und durch regelmäßige Fortbildungen stets auf dem aktuellen medizinischen Stand. Außerdem erhalten Sie Tipps, wie Sie Fußanwendungen zu Hause fortsetzen und vorbeugend Probleme vermeiden können.

Eine medizinische Behandlung erfolgt auf Grundlage einer ärztlichen Verordnung, die Sie in der Regel von Ihrem Hausarzt erhalten. Eine kassenärztliche Zulassung wurde unserer Podologie-Praxis von allen gesetzlichen Krankenkassen erteilt. Natürlich können Sie auch privat zu uns zur podologischen Behandlung wie auch zur Pediküre kommen.

Termine & Anmeldung

Kathi Schwanck Dreier
Podologie
Kathi Schwanck-Dreier
Podologie-Praxis

Platz der Freundschaft 14a
18273 Güstrow
Telefon: 03843 776 1579

podologie@diakonie-guestrow.de

So finden Sie uns

So finden Sie uns

Unsere Praxis befindet sich am Platz der Freundschaft 14a in Güstrow. Direkt vor dem Gebäude ist ein großer Parkplatz. Im Gebäude gelangen Sie über einen Fahrstuhl barrierefrei in die Praxis (1. Etage).

Wir haben von montags bis freitags geöffnet. Bitte vereinbaren Sie telefonisch oder per eMail einen Termin.