Navigation und Service von Diakonie Güstrow

Springe direkt zu:

Integrationshilfe

Lernen, Mittagspause, zum Sport umkleiden – diese ganz alltäglichen Dinge in der Schule sind für Ihr Kind nicht selbstverständlich? Als Integrationshelfer begleiten wir Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene mit Unterstützungsbedarf, die während ihrer Schul- oder Studienzeit tägliche Hilfe benötigen.

Wir sind Begleiter im Schulalltag

Wir sind da für Kinder mit Beeinträchtigungen

Unser Angebot der Integrationshilfe richtet sich an Familien mit schulpflichtigen Kindern, Jugendliche und Erwachsene mit Beeinträchtigungen. Die Unterstützung findet entweder in der Regelschule, einer Förderschule bzw. einem Sonderpädagogischen Förderzentrum, in der Hochschule oder einer weiterbildenden Schule statt. Voraussetzung für unsere integrative Hilfe ist, dass der Hauptwohnsitz im Landkreis Rostock ist oder in individueller Absprache mit dem zuständigen Amt eine Kostenzusage erfolgen kann.

Bestehen Schwierigkeiten, sich Lerninhalte zu erschließen und/oder den Schulalltag zu organisieren, begleiten unsere Integrationshelfer Ihr Kind täglich in der Schule. Sie unterstützen und helfen auf vielfältige Weise, damit Ihre Lieben am ganz normalen Schul- oder Studiumleben teilhaben können und in der Klasse integriert sind.

Diese Hilfen können beispielsweise sein:

  • das Wiederholen und vereinfachte Formulieren von Lerninhalten
  • Reflexion von Konfliktsituationen
  • Unterstützung der Gesprächsführung mit Mitschülern
  • Schaffen von Pausen und reizarmen Räumen
  • Unterstützung bei der Nahrungsaufnahme oder dem An- und Auskleiden usw.

So viel Hilfe wie nötig, so viel Freiraum wie möglich

Hilfe in der Schule und im Studium

Unsere Schulbegleiter zeichnen sich vor allem dadurch aus, dass sie empathisch, offen und teamfähig sind. Sie sind in jeder Unterrichtsstunde dabei, unterstützen einfühlsam und versorgen bei Bedarf behandlungspflegerisch. Sie arbeiten eng mit den Pädagogen und Pädagoginnen der Klasse zusammen, besprechen Lerninhalte und sind mit Ihnen als Eltern im regelmäßigen Austausch.

Jegliche Unterstützung dieser entweder 1:1 oder 1:2 Betreuung während unserer Integrationshilfe zielt darauf ab, die Persönlichkeitsentwicklung der jungen Menschen zu fördern und ihre Sozialkompetenz zu stärken. Selbständig sollen sie sein, werden oder bleiben und dadurch nach Möglichkeit auch ohne Unterstützung ihren Alltag erleben können.

Ihre Ansprechpartnerin

Alice-Mulsow
Beratung & Anfragen
Alice Mulsow
Teamleiterin
Integrationshilfe

Pfahlweg 1
18273 Güstrow
Telefon: 0151 114 060 67

alice.mulsow@diakonie-guestrow.de

Fragen und Antworten

Wie ist der Weg zur Integrationshilfe?

Die Integrationshilfe ist eine Leistung der Eingliederungshilfe. Die Voraussetzung dafür, dass wir in der Schule begleiten, ist das die Eltern zunächst einen Antrag auf Eingliederungshilfe/Schulbegleitung beim zuständigen Sozialamt ihres Landkreises stellen.

Zum Antrag

Wann beginnt die Integrationshilfe und wie geht es weiter?

Wenn der Antrag genehmigt wurde, startet unsere Zusammenarbeit mit einem ersten Treffen zwischen den Eltern und der Teamleiterin der Integrationshilfe, in dem die individuellen Hilfen besprochen werden. Wir finden danach den passenden Integrationshelfer für das Kind/den Jugendlichen bzw. jungen Erwachsenen und vereinbaren ein Kennenlernen. Dabei werden dann organisatorische Dinge geklärt, Kontakte und Erreichbarkeit besprochen und anschließend der Kontakt zur Schule aufgenommen. 

Wie lange begleiten Sie ein Kind?

In der Regel gilt der Antrag der Eingliederungshilfe/Schulbegleitung für ein Jahr. Besteht der Bedarf an Schulbegleitung darüber hinaus, stellen Sie erneut einen Antrag. Wie lange ein Kind Hilfe im Schulalltag benötigt, kann sehr unterschiedlich sein – von ein bis zwei Jahren bis hin zum Schul- oder Studiumabschluss.

Wir suchen neue Mitarbeiter