Navigation und Service von Diakonie Güstrow

Springe direkt zu:

Pflege zu Hause

Unsere ambulanten Pflegedienste versorgen pflegebedürftige Menschen in ihrem eigenen Zuhause. Wir helfen Senioren so lange wie möglich im vertrauten, familiären Umfeld zu leben, pflegen und betreuen aber auch Kinder, kranke und behinderte Menschen. Darüber hinaus unterstützen wir pflegende Angehörige mit kompetenter Pflegeberatung und Schulungen.

Wir sind in den Stadtgebieten und Regionen in und um Bützow, Güstrow, Röbel, Schwaan und Teterow immer vor Ort, wenn Sie unsere Hilfe benötigen und Pflege zu Hause wünschen.

Unsere freundlichen Mitarbeiter sind täglich für Sie da – an 365 Tagen im Jahr.

 

Wir sind in dieser Region für Sie da

Karte Pflegedienste

Ihre Ansprechpartner

Piske, Simone
Bützow
Simone Piske
Diakonie-Sozialstation Bützow

Pferdemarkt 5
18246 Bützow
Telefon: 038461 5993 77
Telefax: 038461 5993 9991

sozialstation-buetzow@diakonie-guestrow.de

Claussen, Christina
Güstrow
Christina Claussen
Diakonie-Sozialstation Güstrow

Pfahlweg 1
18273  Güstrow
Telefon: 03843 776 1377
Telefax: 03843 776 139991

sozialstation-guestrow@diakonie-guestrow.de

Madlen Klaiber
Röbel/Müritz
Madlen Klaiber
Diakonie-Sozialstation Röbel

Straße des Friedens 39
17207 Röbel/Müritz
Telefon: 039931 156877
Telefax: 039931 1568 9991

sozialstation-roebel@diakonie-guestrow.de

Schwaan
Madlen Klaiber
Diakonie-Sozialstation Schwaan

August-Bebel-Straße 11
18258 Schwaan
Telefon: 03844 89177 77

sozialstation-schwaan@diakonie-guestrow.de

Sudbrock, Melanie
Teterow
Melanie Sudbrock
Diakonie-Sozialstation Teterow

Predigerstraße 4
17166 Teterow
Telefon: 03996 14062 77
Telefax: 03996 14062 9991

sozialstation-teterow@diakonie-guestrow.de

Unsere Angebote

Beratung & Information

Beratung & Information

Wird jemand pflegebedürftig, kommen viele Fragen auf. Wer stellt den Bedarf fest? Wie hoch ist der Pflegegrad? Welche finanziellen Unterstützungen gibt es?

Diese Fragen beantworten wir Ihnen gerne. Als Pflegestützpunkt sind wir neutrale Anlaufstelle für alle Fragen rund um die Pflege.

Pflege und Betreuung

Pflege und Betreuung

Wir versorgen pflegebedürftige Menschen in ihrem Hause, entweder stundenweise oder rund um die Uhr. Unsere Mitarbeiter helfen im Haushalt, bei der Körperpflege, leisten Gesellschaft, verabreichen Medikamente und wechseln Wundverbände.

Gerne pflegen und betreuen wir Ihre Angehörigen, wenn Sie selbst einmal krank oder im Urlaub sind.

Kurse & Schulungen

Kurse & Schulungen

In unserem Pflegekurs lernen Angehörige oder Ehrenamtliche, die sich um Pflegebedürfitige kümmern wollen, das Wichtigste zur Pflege. Wir vermitteln beispielsweise Pflegetechniken wie Waschen, Essen reichen, Lagerung, Stützen und Heben.

Gerne schulen wir Sie auch bei Ihnen zu Hause.

 

Palliativpflege

Palliativpflege

Die Palliativpflege zu Hause ermöglicht einen würdevollen Abschied genau dort, wo man viele Jahre gelebt hat. Unsere speziell ausgebildeten Mitarbeiter begleiten Sie in der letzten Phase des Lebens, pflegen Ihre Angehörigen fürsorglich und geben Ihnen jederzeit kompetente Hilfe.

Weitere Services

Weitere Services

Unsere Pflegefachkräfte helfen Ihnen auch zu anderen Themen weiter und vermitteln für Sie zum Beispiel:

- Haus-Notruf-Service – 24 Stunden am Tag
- Essen auf Rädern von unseren Küchen
- Gesprächs- und Selbsthilfegruppen

Fragen und Antworten

Welche finanziellen Hilfen gibt es für Pflegebedürftige zu Hause?

Aus der Pflegeversicherung gibt es finanzielle Unterstützung einerseits für notwendige häusliche Umbauten, andererseits zur Entlastung der pflegenden Angehörigen und Freunde. Die Pflegeversicherung zahlt dazu entweder direkt die Leistungen der professionellen Pflegedienste oder ein Pflegegeld an den Pflegebedürftigen, das er zum Beispiel als finanzielle Anerkennung an den pflegenden Angehörigen weiterreicht. Der Pflegende selbst bekommt außerdem Rentenpunkte gutgeschrieben.

Die Pflegeversicherung zahlt auch

- für eine professionelle Beratung und Unterstützung der pflegenden Angehörigen durch Pflegedienste

- für den Fall, dass der Pflegende selbst im Urlaub, krank oder aus anderen Gründen an der Pflege gehindert ist und eine Ersatzpflege durch einen ambulanten Pflegedienst notwendig wird. Das Budget für die Urlaubs- und Verhinderungspflege und für die Kurzzeitpflege beträgt jeweils 1.612 Euro pro Jahr.

- für individuelle Unterstützung im Alltag, zum Beispiel für die Hauswirtschaft, für den Fahrdienst oder für Spaziergänge. Dafür steht ein Pflege- und Entlastungsbeitrag von 125 Euro im Monat zur Verfügung.

Wer zahlt die Kosten für die tägliche Pflege und Betreuung?

Die Pflegekasse übernimmt die Pflegekosten bis zu einem Höchstbetrag, der abhängig ist vom Pflegegrad des Pflegebedürftigen. Wie die Pflegebedürftigkeit ermittelt wird, welche Pflegegrade es gibt und in welcher Höhe Pflegegeld oder Pflegesachleistungen bezahlt werden, können Sie beim Bundesministerium für Gesundheit nachlesen.

Was müssen Sie selbst für die tägliche Pflege bezahlen?

Als ambulanter Pflegedienst stellen wir Ihnen lediglich Investitionskosten in Höhe von 4,5 % als Zuschlag auf unsere Leistungen in Rechnung. Natürlich müssen Sie auch für Pflegeleistungen selbst zahlen, wenn Ihr Budget ausgeschöpft sein sollte, Sie aber mehr Pflege benötigen. In diesem Fall kann es aber auch Hilfe vom Sozialamt geben.

Haben Sie ein Rechenbeispiel?

Angenommen Sie haben einen Pflegegrad 2, dann steht Ihnen für die Pflege durch den Pflegedienst ein Budget von 698 € monatlich zur Verfügung.

Wenn Sie uns beauftragen, Sie jeden Morgen bei einer kleinen Morgentoilette (in der Regel das Waschen am Waschbecken oder am Bett) und zweimal wöchentlich bei einer Großen Morgentoilette (in der Regel das Duschen, Haarewaschen, Frisieren) zu unterstützen, kostet das derzeit im Monat 701,89 €.

671,79 € rechnen wir direkt mit der Pflegeversicherung ab. Investitionskosten in Höhe der verbleibenden 29,92 € werden Ihnen in Rechnung gestellt. Sie erhalten mit Ihrer Rechnung immer eine Gesamtaufstellung auch der mit der Pflegeversicherung abgerechneten Leistung.

Wie rechnen Sie die Kosten für die tägliche Pflege ab?

Unsere Mitarbeiter erfassen täglich, welche Pflegeleistungen sie im Rahmen der Pflegeversicherung erbracht haben und legen Ihnen den Nachweis zur Prüfung vor. Auf dieser Grundlage stellen wir unsere Rechnungen an die Pflegekasse, Sie haben damit nichts zu tun. Alle Kostenpunkte, die über die vereinbarten Pflegesachleistungen hinausgehen, rechnen wir direkt mit Ihnen ab.

Neben der täglichen Pflege gibt es die häusliche Krankenpflege. Was ist darunter zu verstehen?

Die häusliche Krankenpflege wird von Ärzten verordnet, zum Beispiel nach Operationen, Krankenhausaufenthalten oder bei Erkrankungen. Egal, ob Pflegebedürftigkeit besteht oder nicht. Wir als Pflegedienst übernehmen die verordneten Behandlungen, verabreichen beispielsweise Injektionen, geben Medikamente, wechseln Wundverbände, versorgen Schwerstkranke und helfen Familien mit kranken Kindern.

Wer übernimmt die Kosten für die häusliche Krankenpflege?

Die ärztlichen Verordnungen für die häusliche Krankenpflege sind eine Leistung der Krankenkassen. Ihre Krankenkasse prüft die Verordnung und bezahlt die Kosten vollständig, sofern die Behandlung genehmigt wird. Alle Leistungen, die wir in diesem Rahmen erbringen, rechnen wir direkt mit der Krankenkasse ab. Sie müssen lediglich einen Eigenanteil von 10 Euro für die ärztliche Verordnung bezahlen.

Wie errechnen sich die Kosten für die ambulante Pflege?

Die Pflegekassen verhandeln regelmäßig mit uns Pflegediensten die Leistungen und Vergütungssätze in der ambulanten Pflege, ganz im Sinne der Pflegebedürftigen und zum Wohle unserer Gesellschaft. Sie beurteilen und bewerten sehr genau, welche Aufwendungen notwendig sind, um Pflege in sehr guter Qualität leisten zu können. Gerne beraten wir Sie und unterbreiten Ihnen ein individuelles Angebot.