Navigation und Service von Diakonie Güstrow

Springe direkt zu:

10 Jahre Wohnheim Kastanienstraße

09.06.10 Allgemein

Am 26. Juni feiert das Wohnheim Kastanienstraße – eine Einrichtung der Diakonie Güstrow für Menschen mit einer geistigen Behinderung – sein 10-jähriges Jubiläum. Dazu wird es ab 15:00 Uhr für die Bewohner und Mitarbeiter auf dem Hof des Wohnheimes ein buntes Programm mit einer Fotoausstellung, dem Auftritt einer Trommelgruppe, Klezmermusik und einem Abendbuffet am Lagerfeuer geben. Auch interessierteGäste sind herzlich in die Kastanienstraße 6/7 in 18273 Güstrow eingeladen.

Derzeit leben 45 Frauen und Männer im Wohnheim Kastanienstraße. „Die Frauen, die hier nun wohnen, lebten über viele Jahre im Elisabeth-Haus in Werle. Der Umzug nach Güstrow fiel den Damen sehr schwer“, erzählt Andreas Zobel, Bereichsleiter der Behindertenhilfe und Sozialpsychiatrie der Diakonie Güstrow. „Von der deutlich besseren Wohnqualität und den tollen Angeboten in Güstrow waren die Damen dann doch sehr schnell überzeugt“, fügt er hinzu. Die Männer lebten zuvor in einer Wohngruppe im Feierabendheim in der Güstrower Burgstraße. „Die Wohnbedingungen in dem alten Fachwerkhaus, in dem die Männer gelebt hatten, waren äußerst bescheiden gewesen“, so Andreas Zobel.

Das Wohnheim Kastanienstraße selbst wurde jahrzehntelang unter dem Namen Domaltersheim als Pflegeheim genutzt und 1997 dem Fachbereich Behindertenhilfe zugeordnet und nach modernsten Standards umgebaut. Die meisten Bewohner gehen tagsüber einer Arbeit in den Güstrower Werkstätten nach. Die Senioren erhalten Angebote für die Tagesgestaltung.

Ihr Ansprechpartner

Torsten Ehlers
Presse & Medien
Torsten Ehlers
Leiter Öffentlichkeitsarbeit

Platz der Freundschaft 14c
18273 Güstrow
Telefon: 03843 776 1040

torsten.ehlers@diakonie-guestrow.de