Navigation und Service von Diakonie Güstrow

Springe direkt zu:

Türen auf für die Maus! Buntes Programm des Diakonie-Pflegeheims Röbel

16.09.19 Allgemein

Am 3. Oktober öffnen sich für neugierige Kinder und ihre Familien die Türen zum Diakonie-Pflegeheim Röbel. Ab 10 Uhr Uhr sind Mädchen und Jungen von acht bis 15 Jahren mit ihren Eltern oder Großeltern herzlich willkommen, um in der Seebadstraße 40 in Röbel/Müritz hinter die Türen zu schauen, die sonst normalerweise verschlossen bleiben. Der Türöffner-Tag der „Sendung mit der Maus“ wurde vom WDR ins Leben gerufen und findet bundesweit jedes Jahr am Tag der Deutschen Einheit statt.

„Wir möchten jungen Menschen zeigen, wie viel Spaß und Freude man im Alter erleben kann und wie abwechslungsreich und attraktiv der Pflegeberuf ist“, sagt Sascha Jochens, der das Diakonie-Pflegeheim  Röbel leitet. „Dafür haben wir ein buntes Programm auf die Beine gestellt, das einen Eindruck vom Leben im Pflegeheim vermittelt.“ Es wird eine Menge Mitmach-Angebote geben. Man kann zusammen mit Senioren Dekoratives basteln und gestalten, Hilfsmittel wie medizinische Sitzwaagen oder Hebegeräte ausprobieren und an der Nintendo-Wii-Spielekonsole sein Geschick beim Bowlen und anderen Sportarten testen. Bei Führungen durchs Haus besteht die Möglichkeit Fragen zu stellen, zum Beispiel wie die Senioren betreut und gepflegt werden, wie ihr Alltag aussieht oder wie ein Pflegeheim eigentlich funktioniert. Wer Pflege als Berufswunsch hat oder in den Bereich hineinschnuppern möchte, kann sich über eine Ausbildung, ein Freiwilliges Soziales Jahr oder ein Schülerpraktikum informieren. Auch die Küche, die Haustechnik und die Hauswirtschaft können in Augenschein genommen werden. Zum Mittag serviert die hauseigene Küche ein leckeres, kindgerechtes Gericht.
 
„Der Türöffner-Tag ist eine gute Gelegenheit, um jüngere und ältere Menschen zusammenzubringen. Wenn Kinder lernen, dass auch alte, schwache und kranke Menschen zur Gesellschaft gehören und unser Leben bereichern, wird das unserer Meinung nach ihr Sozialverhalten beeinflussen“, so Sascha Jochens. „Deshalb sind wir grundsätzlich sehr aktiv auf diesem Gebiet und kooperieren mit Kindergärten, Schulen und Jugendfeuerwehr in Röbel, beispielsweise gibt es gemeinsame Sportfeste.“

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Diakonie-Pflegeheims Röbel freuen sich auf einen schönen Tag mit großen und kleinen Maus-Fans. Um Anmeldung wird gebeten unter sascha.jochens@diakonie-guestrow.de. Insgesamt können bis zu 25 Kinder und Jugendliche teilnehmen.