Navigation und Service von Diakonie Güstrow

Springe direkt zu:

Das Schicksal ist ein mieser Verräter - Filmvorführung

19.09.19 Selbsthilfegruppen

Der Ambulante Hospizdienst „Christophorus“ und die Kontakt und Informationsstelle für Selbsthilfe (KISS) der Diakonie Güstrow e. V. zeigen mit freundlicher Unterstützung der Kulturfirma THUSCH e. V. den Film
„Das Schicksal ist ein mieser Verräter“. Interessierte sind am Donnerstag, dem 17. Oktober um 19:30 Uhr herzlich in das Teterower Kino im THUSCH, Schulkamp 3, eingeladen. Die Veranstaltung ist kostenfrei. Wir bitten vor Ort um eine Spende für die Ambulante Hospizarbeit in der Region.
Zwischen den Teenies Hazel und Gus funkt es beim ersten Treffen. Eigentlich nichts Ungewöhnliches
nur, dass die beiden unheilbar an Krebs erkrankt sind und sich in einer Selbsthilfegruppe kennenlernen. Trotzdem beschließen sie, sich furchtlos gegen ihr Schicksal zu stemmen. Ihr unbändiger Wille, die
verbliebene Lebenszeit erinnerungswürdig zu gestalten, führt die beiden auf eine Reise voller Überraschungen. Der Film bringt auf eine sehr anrührende, aber auch ermutigende Art und Weise zwei Themen zusammen, die eigentlich nicht zusammengehören: Jugend und die Krankheit Krebs. Er basiert auf dem gleichnamigen Roman von John Green, der 2012 sämtliche Bestseller Listen anführte. Wir freuen uns, Sie an diesem Abend begrüßen zu dürfen. Weitere Informationen: Ambulanter Hospizdienst „Christophorus“, Telefon: 03996 154270.

Ihre Ansprechpartner

Alice Hämmerling
Güstrow
Alice Hämmerling
Koordinatorin
Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfe (KISS)

Platz der Freundschaft 14c
18273 Güstrow
Telefon: +49 (0)3843 7761037
Telefax: +49 (0)3843 776109937

Alice.Haemmerling@diakonie-guestrow.de