Navigation und Service von Diakonie Güstrow

Springe direkt zu:

PROFIL 3/2019

03.12.19 Kunden- und Mitarbeiterzeitschrift

Unser PROFIL erscheint mit vielen Veränderungen - optisch wie auch inhaltlich. Wir sind gespannt, wie Ihnen die Zeitschrift gefällt und freuen uns auf Ihr Feedback.

Inhaltlich geht es diesmal vor allem um die seelische Gesundheit. Was tun wir als Diakonie Güstrow, um seelisch kranken Menschen zu helfen? Was um das seelische Wohlergehen von Kindern und Jugenlichen zu fördern? Und was tun wir, um unseren Mitarbeitern zu helfen, eine gesunde Balance zwischen Job und Privatleben zu finden?

Natürlich berichten wir auch über Neuigkeiten aus unseren Einrichtungen: Die Physiotherapie Güstrow hat eröffnet, die Küche Matgendorf ist DGE-zertifiziert und unsere offene Seniorenarbeit erweitert sich. Auch die Neuerungen im Bundesteilhabegesetz bringen ab 2020 Veränderungen für uns und unsere Kunden mit sich.

 

Inhaltsverzeichnis

Themen & Aktuelles
  • Seelische Gesundheit: Vielfältige Angebote
  • Im Profil: Kerstin Struve, Schloss Matgendorf
  • Seelisches Wohlergehen: Kinderschutz
  • Betriebliches Gesundheitsmanagement: Offen für jeden
  • Ausbildung: Neue Azubis in unseren Unternehmen
  • Andacht: Siehe, ich verkündige euch große Freude!
  • Unser Leitbild: Wer sind wir, was tun wir, warum tun wir es?
  • Physiotherapie: Praxiseröffnung in Güstrow
  • Gesundes Mittagessen: DGE-Zertifizierung für Küche Matgendorf
  • Ein ganz normaler Tag für Sebastian Schulz, Wichernhof Dehmen
  • Bundesteilhabegesetz: Neue Regelungen ab 2020
  • Neue Fibu-Software: Schrittweise Einführung
  • Offene Seniorenarbeit: Erweiterung der Angebote
  • Termine - Sudoku

Ausgewählte Themen

25 Jahre für psychisch kranke Menschen in Matgendorf

Seit 25 Jahren gelingt uns ein offenes Miteinander in den drei psychosozialen Einrichtungen in Schloss Matgendorf. Zur festlichen Jubiläumsveranstaltung am 13. September 2019 feierten Bürger aus dem Dorf und lokale Akteure gemeinsam mit unseren Bewohnern und Mitarbeitern ein Jubiläumsfest. Es war eine sehr schöne Feier bei gutem Wetter mit Andacht, Musik, Verkauf, gutem Essen, verschiedenen Aufführungen, einer Foto- Chronik und einem Quiz. Zwölf Mitarbeiterinnen, die seit Anbeginn, also seit 25 Jahren im Haus tätig sind, wurden mit herzlichen Worten und einem schönen Blumenstrauß geehrt ...

Moderne Praxis für die Gesundheit

Im Oktober öffnete die neue Physiotherapeutische Praxis in Güstrow. Mit vielfältigen Kompetenzen und Therapien helfen wir Kindern wie auch Erwachsenen bei orthopädischen, chirurgischen, neurologischen und vielen weiteren Erkrankungen.

Schon kurz nach der Eröffnung sind fast alle Termine im Oktober vergeben: „Die Praxis ist sehr gut angelaufen“, berichtet Susanne Rahmlow. „Unsere Patienten kommen mit allen möglichen Beschwerden zu uns - mit Lymphödemen, Knochenbrüchen oder Bandscheibenvorfällen. Es sind Erwachsene, Jugendliche und Kinder, darüber freue ich mich sehr. Auch viele Ärzte fragen nach, ob wir z. B. Lymphdrainagen anbieten.“

Die 40-jährige Physiotherapeutin gestaltet den Praxisaufbau mit, seit kurzem gemeinsam mit der neuen Kollegin Karolin Steege. Mit ihren Kompetenzen in klassischen wie auch alternativen Behandlungsmethoden prägen sie das Angebot der Physiotherapie:

  • Krankengymnastik
  • Wärmetherapie mittels Fango/ Kältetherapie
  • Manuelle Lymphdrainage
  • Manuelle Therapie
  • Klassische Massagetherapie
  • Traditionelle Chinesische Medizin (TCM)
  • Kinesio-Taping

Die Therapien verfolgen einen ganzheitlichen Ansatz. „Wir bieten Hilfe zur Selbsthilfe, bringen unsere Patienten wieder in Bewegung und mobilisieren die Selbstheilungskräfte“, erläutert Susanne Rahmlow die Praxis- Philosophie.

An Ideen, um das Behandlungsangebot zu erweitern und sich auch von anderen Praxen abzugrenzen, mangelt es nicht: Hausbesuche wie auch Massagen in den Diakonie-Einrichtungen sollen möglich werden, auch Qigong-Kurse möchte die Physiotherapie im nächsten Jahr anbieten. „Für Kinder und Jugendliche wollen wir außerdem die Bobath-Therapie in unser Leistungsspektrum integrieren, mit der wir neurologische Auffälligkeiten, Muskelspannungen, Entwicklungsverzögerungen oder Wahrnehmungsstörungen krankengymnastisch behandeln können. Dafür wird eine Kollegin von uns eine Zusatzausbildung machen“, erklärt Susanne Rahmlow.

Für den weiteren Aufbau der Praxis werden neue Mitarbeiter gesucht, die sich mit ihren Kompetenzen als Physiotherapeut, Masseur oder Bademeister einbringen möchten. 

Ihr Ansprechpartner

Torsten Ehlers
Presse & Medien
Torsten Ehlers
Leiter Öffentlichkeitsarbeit

Platz der Freundschaft 14c
18273 Güstrow
Telefon: 03843 776 1040

torsten.ehlers@diakonie-guestrow.de