Navigation und Service von Diakonie Güstrow

Springe direkt zu:

Drogen am Steuer – oft eine Sackgasse

21.08.17 Allgemein

Wer unter dem Einfluss von Drogen in eine Verkehrskontrolle gerät oder an einem Unfall beteiligt ist, muss mit dem Entzug des Führerscheins rechnen. Häufig ist dies mit der Aufforderung verbunden, an einer Medizinisch Psychologischen Untersuchung (MPU) teilzunehmen.

Die Sucht- und Drogenberatungsstelle der Diakonie Güstrow e.V. bietet allen unter Drogeneinfluss auffällig gewordenen Kraftfahrern einen Kurs für ihre Vorbereitung auf die MPU an. Wesentliche Inhalte des Kurses sind die Vermittlung von Informationen über die MPU sowie die selbstkritische Auseinandersetzung mit dem eigenen Drogenkonsum in einer vertraulichen Atmosphäre. Ziel des Kurses ist es, den Missbrauch, die Abhängigkeit und / oder die Gefährdung einschätzen zu können, eine angemessene Änderung der Einstellung und des damit in Verbindung stehenden Verhaltens zu erzielen und damit gut auf eine MPU vorbereitet zu sein.

Das Informationsgespräch zum nächsten MPU-Vorbereitungskurs findet am 12.10.2017 in den Räumlichkeiten der Suchtberatungsstelle Güstrow, Eisenbahnstraße 18, in der Zeit von 16:00 bis 17:30 Uhr statt.

Weitere Informationen können Sie telefonisch in der Sucht- und Drogenberatungsstelle der Diakonie Güstrow e.V. unter der Telefonnummer: 03843 681862 erfragen oder Sie schauen persönlich montags in der Offenen Sprechstunde (ohne festen Termin) in der Zeit von 9.00 – 12.00 Uhr vorbei.

Ihr Ansprechpartner

Torsten Ehlers
Presse & Medien
Torsten Ehlers
Leiter Öffentlichkeitsarbeit

Platz der Freundschaft 14c
18273 Güstrow
Telefon: 03843 776 1040

torsten.ehlers@diakonie-guestrow.de