Navigation und Service von Diakonie Güstrow

Springe direkt zu:

Neues Blockheizkraftwerk im Diakonie-Pflegeheim Röbel

17.02.14 Allgemein

Einrichtungsleiter Sascha Jochens vom Diakonie-Pflegeheim Röbel ist sich sicher: „Umweltfreundlichkeit und Energieeinsparungen spielen auch in einem Pflegeheim eine wichtige Rolle." Daher ging am 18. Dezember 2013 das neue Blockheizkraftwerk (BHKW) im Diakonie-Pflegeheim Röbel offiziell ans Netz. Dafür waren aber im Vorfeld noch so einige Vorarbeiten notwendig. Ein neues Vorhaltezimmer musste geschaffen werden. Wandlöcher wurden gestemmt und neue Rohre verlegt. Eine komplett neue Steuerung der Heizungsanlage war ebenso nötig. Dafür sorgt nun das neue BHKW mit stolzen 20 Kilowatt elektrischer und 39 Kilowatt thermischer Leistung für eine optimale Energiebilanz in Röbel. Herzstück ist ein Gasmotor, basierend auf einem Industriegasmotor von Toyota. Dieser ermöglicht die Umwandlung der Primärenergie (Erdgas, 100 %) in elektrische und thermische Nutzenergie. Die elektrische Nutzenergie entsteht durch den Verbrennungsvorgang im Gas-Otto-Motor und wird über dessen Drehbewegung über einen Synchron-Generator in Strom umgewandelt. Die thermische Energie entsteht durch die Abwärme des Motors und wird direkt in das vorhandene Heizsystem gespeist. Sascha Jochens freut sich: „Somit wird mit unserem neuen BHKW nicht nur Strom erzeugt, sondern auch das Wasser erwärmt.“