Navigation und Service von Diakonie Güstrow

Springe direkt zu:

Vermeiden statt leiden, aktiv gegen Darmkrebs

21.04.18 Selbsthilfegruppen

„Gesund leben in der Region Teterow“ heißt eine neue Aktion in Teterow. Initiator ist der Chefarzt der Inneren Abteilung I des DRK Krankenhauses Teterow, Prof. Dr. Thomas Wertgen, Veranstalter ist das DRK Krankenhaus Teterow. Die KISS, die AOK Nordost und die Teterower Rats-Apotheke unterstützen diese Aktion. Ziel dieser Initiative ist es, Menschen näher an medizinische Themen heranzuführen, praktische Tipps zum Erhalt der Gesundheit zu geben und Berührungsängste zu nehmen. Die Auftaktveranstaltung fand in Form eines Gesundheitsgespräches am 21.04.18 mit dem Thema „Vermeiden statt leiden, aktiv gegen Darmkrebs“ statt. Das abwechslungsreiche Programm gewährte umfassende Einblicke in verschiedene Aspekte der Darmkrebsvorsorge und -behandlung. Als Referenten konnten die Chefärzte Bert Burchett (Op-Techniken bei Coloncarcinom) und Thomas Wertgen (Vorbeugung, Erkennung und Heilung des Darmkrebses), der ärztliche Direktor Matthias Lutze (Mythos Narkose) sowie Priv. Doz. Dr. Britta Wilms, Universität Lübeck (Prävention durch Ernährung und Bewegung – Möglichkeiten und Grenzen) gewonnen werden. Weiterhin bestand die Möglichkeit einer Verkostung kulinarischer Ernährungsbeispiele, zubereitet von der Krankenhausküche, der Messung von Blutdruck und Blutzucker sowie des Besuches diverser Infostände. (Quelle Foto: www.felix-burda-stiftung.de)

Ihre Ansprechpartner

Alice Hämmerling
Güstrow
Alice Hämmerling
Koordinatorin
Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfe (KISS)

Platz der Freundschaft 14c
18273 Güstrow
Telefon: +49 (0)3843 7761037
Telefax: +49 (0)3843 776109937

Alice.Haemmerling@diakonie-guestrow.de