Navigation und Service von Diakonie Güstrow

Springe direkt zu:

Wertvolle Erfahrung für beide Seiten

14.12.16 Allgemein

Wenn die Suppe mittags nicht ausreicht, die defekte Lampe im Bewohnerzimmer immer noch nicht repariert ist oder der Menüwagen aussieht, als ob darauf das Essen explodiert wäre, fragt man sich im Heimalltag doch vielleicht das ein oder andere mal: „Was machen die in den anderen Abteilungen eigentlich den ganzen Tag?“ Um allen Mitarbeitern die Möglichkeit zu geben, andere Abteilungen und Bereiche kennen zu lernen, werden im Diakonie-Pflegeheim Röbel der Diakonie Güstrow Mitarbeitertauschtage durchgeführt. Neue Erfahrungen sammeln, an sich wachsen und selbstverständlich Spaß haben – das steht beim Mitarbeiteraustausch im Vordergrund. Diese Gelegenheit haben sich viele Mitarbeiter nicht entgehen lassen.

So wechselte die stellvertretende Pflegedienstleiterin Miriam Pinczak vom Wohnbereich in die Küche. Nach einem langen Arbeitstag mit vielen An- und Abmeldungen für das Essen, dem Bekleben von Thermobehältern und vielem mehr kam sie ganz schön ins Schwitzen. Einen besonderen Tag hat Haustechniker Michael Maerten in der Betreuung erlebt. Im Vergleich zu seinem gewohnten Termindruck verlief dieser Tag für ihn entspannter. Als begeisterter Karateka hat er mit vielen Bewohnern Kraft- und Dehnübungen für Beine und Oberkörper durchgeführt. Da Michael Maerten sonst eher jüngere Karateschüler gewohnt ist, setzte er eine anspruchsvolle Einheit an und war darüber erstaunt, „wie fit einige Bewohner trotz ihrer Einschränkungen noch sind.“ Im Gegenzug verbrachte Lorina Schmarbeck aus der Betreuung einen Tag lang mit Michael Maerten und kümmerte sich um die Wartung der technischen Geräte und anderer Anliegen, die einen Haustechniker im Laufe des Tages so erreichen. Einrichtungsleiter Sascha Jochens verbrachte einen Tag lang auf dem Wohnbereich. Auch er zeigt sich anschließend beeindruckt von der Tätigkeit seiner Mitarbeiter. „Man sieht die Kollegen aus den anderen Arbeitsbereichen so gut wie jeden Tag. Womit diese sich aber täglich befassen müssen, das wissen nur wenige. Eine übergreifende Verständigung zwischen den verschiedenen Bereichen ist entscheidend für ein fruchtbares Arbeiten in einem harmonischen Miteinander“, so Sascha Jochens.

Ihr Ansprechpartner

Torsten Ehlers
Presse & Medien
Torsten Ehlers
Leiter Öffentlichkeitsarbeit

Platz der Freundschaft 14c
18273 Güstrow
Telefon: 03843 776 1040

torsten.ehlers@diakonie-guestrow.de