Navigation und Service von Diakonie Güstrow

Springe direkt zu:

Zwei Jahre Ambulante Sucht-Reha der Diakonie Güstrow

15.03.17 Allgemein

Die Sucht- und Drogenberatung der Diakonie Güstrow bietet seit zwei Jahren die Ambulante Sucht-Rehabilitation an. „Viel Geduld haben die letzten zwei Jahre gefordert, um unser neues Angebot der Öffentlichkeit in der Region Güstrow bekannt zu machen und zu etablieren“, sagt Einrichtungsleiterin Katrin Moritz. Es sei wie eine Gründung und Weiterentwicklung eines Kleinunternehmens gewesen. „Nach einem Jahr konnten wir das Ergebnis unserer Unternehmungen sehen. Die Anzahl der Mitglieder der Reha-Gruppe wuchs stetig an. Die ersten Rehabilitanden konnten wir nach sechs, neun bzw. 18 Monaten aus der Therapie herzlichst verabschieden“, so Katrin Moritz. Im Fokus der Ambulanten Sucht-Rehabilitation stehen neben Alkohol- oder Drogenabhängigkeit auch sogenannte stoffungebundene Süchte wie z. B. Spiel-, Internet- oder Kaufsucht.

Zum zweijährigen Bestehen der Ambulanten Sucht-Rehabilitation fand am 8. März eine öffentliche Jubiläumsveranstaltung in den Räumlichkeiten der Sucht- und Drogenberatung in Güstrow statt. Das Reha-Team zeigte den rund 25 Gästen den Dokumentarfilm „Im Rausch des Zufalls“, um auf das Thema Glücksspielsucht aufmerksam zu machen. In den anschließenden Gesprächen zwischen Interessierten und Mitarbeitern wurden Parallelen und Unterschiede zu anderen Abhängigkeitserkrankungen diskutiert. Dabei sorgten das reichhaltige Buffet, selbstgemachte alkoholfreie Cocktails und Kuchen für eine entspannte Atmosphäre.

Informationen zum Thema Ambulante Sucht-Rehabilitation gibt es bei den Mitarbeitern der Sucht- und Drogenberatung Güstrow, Eisenbahnstraße 18, Telefon: (03843) 681862 oder per E-Mail: suchtberatungguestrow@diakonie-guestrow.de. Die Beratungsstelle in Bützow, Rühner Landweg 25, ist donnerstags geöffnet: Telefon (038461) 9113121, E-Mail: suchtberatung-buetzow@diakonie-guestrow.de. Jede Beratung ist freiwillig, kostenfrei und vertraulich.