Navigation und Service von Diakonie Güstrow

Springe direkt zu:

PROFIL 1/2020

03.04.20 Kunden- und Mitarbeiterzeitschrift

Unser neues PROFIL erscheint in einer Zeit, in der wir stark mit den Auswirkungen des Corona-Virus zu tun haben. Geplant und größtenteils erstellt haben wir das Magazin jedoch ein gutes Stück vor dieser angespannten Lage. Mit dem Ergebnis, dass nicht alles, was wir an Veranstaltungen ankündigen, noch aktuell ist oder sein wird. Niemand konnte das voraussehen.

Aber nicht alles ist „Schnee von gestern“. Ein großes Thema ist das 30-jährige Jubiläum der Diakonie Güstrow, das in diesem Jahr gefeiert wird. Wir blicken zurück auf Vergangenes, sprechen mit langjährigen Mitarbeitern und versuchen, Interessantes zutage zu fördern.

Auch berichten wir über den Stand zur Umsetzung der neuen Pflegeausbildung. Hier stecken wir mitten in den Vorbereitungen und in Abstimmungen mit den Berufsschulen, Kooperationspartnern und dem LAGuS M-V. Außerdem stellen wir vor, wie unsere DSG-Küche in Röbel pürierte Kost in Form bringt und wie die ersten MDK Qualitätsprüfungen nach neuen Kriterien in den stationären Einrichtungen angelaufen sind.

Inhaltsverzeichnis

Themen & Aktuelles
  • Jubiläum: 30 Jahre Diakonie Güstrow
  • Früher und Heute: DSG-Sanierungen
  • Im Profil: Bernd Lippert, Pflegeheim Am Rosengarten
  • Vorgestellt: Haus-Service-Ruf mit dem gewissen Extra
  • Ein ganz normaler Tag für Thomas Schafranka, Haus-Service-Ruf
  • Neue Pflegeausbildung: Start im September
  • Kundenchampions 2019: Dankeschön an Kunden
  • Praktikum in der Pflege: Zusammenarbeit mit Bildungszentrum
  • Andacht: Halb heiß, halb kalt
  • Hospiz: Events für guten Zweck
  • Digitalisierung: Neue Telefonanlage
  • MDK Qualitätsprüfung: Neue Kriterien in der Pflege
  • Pürierte Kost in Form: Projekt in DSG-Küche Röbel
  • Termine - Gewinnspiel

Ausgewählte Themen

Generalistische Pflegeausbildung startet

Am 1. September beginnen bei uns die ersten Azubis mit der generalistischen Ausbildung zur Pflegefachfrau bzw. zum Pflegefachmann. Mit dieser neuen Ausbildungsrichtung erlernen die künftigen Pflegefachkräfte umfassende pflegerische und systemische Kompetenzen und können sich schnell in Spezialgebiete der Alten-, Kranken-, Kinder-, palliativen oder psychiatrischen Pflege einarbeiten. Jedoch bedarf es noch einiger Vorbereitungen von allen Ausbildungsstätten, Berufsschulen und dem Land bis zum tatsächlichen Ausbildungsbeginn.

„Wir sind dabei, Kooperationsverträge mit den beruflichen Schulen in Rostock und Waren/Müritz zu schließen“, erläutert Eike Schoknecht, Pflegedienstleiterin im Pflegeheim Malchin und gleichzeitig Mentorin für die Auszubildenden, den Stand der Dinge. Sobald die Schulen ihre Ausbildungspläne mit Schul- und Praxiszeiten erstellt haben, plant die Diakonie Güstrow die praktischen Einsätze in verschiedenen Pflegebereichen für die gesamte Ausbildungsdauer. Parallel läuft die Suche nach Kooperationspartnern, bei denen die Azubis praktische Einsätze absolvieren werden, die wir als Diakonie Güstrow nicht abdecken können. Das betrifft vor allem die Ausbildung in der Akutpflege in Krankenhäusern wie auch die Pflegebereiche der pädiatrischen und ggf. psychiatrischen Versorgung. Offen ist man natürlich auch, selbst Kooperationspartner für externe Einrichtungen zu werden.

Zwischenzeitlich gehen jetzt, im zweiten Schulhalbjahr, die Bewerbungen für die Ausbildungsplätze ein. „Mit Bewerbern, die wir gerne als Pflegefachfrau bzw. Pflegefachmann ausbilden möchten, schließen wir derzeit Vorverträge, da mit dem Ausbildungsvertrag auch der Ausbildungsplan und der dreijährige praktische Einsatzplan ausgehändigt werden muss“, erzählt Eike Schoknecht, „Ich bin aber zuversichtlich, dass wir zum 1. September alles geregelt haben werden und guter Dinge in die neue Pflegeausbildung starten.“

Flüchtling, Praktikant und Mitarbeiter

Herr Yazan Ghazazwe ist mit 16 Jahren aus Syrien geflüchtet, unterstützt durch seine Eltern kam er 2015 nach Deutschland. In Güstrow angekommen, besuchte er die Schule und erlangte seinen Hauptschulabschluss. Der nächste Schritt für ihn war die Qualifikation zum Pflegehelfer im DRK Bildungszentrum Teterow gGmbH. Als Praktikant lernten wir Yazan Ghazazwe dann im „Rosengarten“ kennen. Durch die Praxisanleiterin Jane Dombrowski wurde er in die Abläufe unseres Hauses eingeführt und begleitet. Gut vorbereitet und ausgerüstet mit dem nötigen Fachwissen hat er seine praktische Prüfung im Diakonie Pflegeheim „Am Rosengarten“ bestanden.

Durch solche Praktikumsplätze ist es möglich, neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter kennenzulernen und ihnen, wenn möglich, weitere berufliche Perspektiven anzubieten. Bis Yazan Ghazazwe seine Ausbildung als Operationstechnischer Assistent beginnt, können wir ihn als Pflegehelfer in unserem Haus anstellen.

Von Bernd Lippert, Pflegeheim Am Rosengarten

Ihr Ansprechpartner

Torsten Ehlers
Presse & Medien
Torsten Ehlers
Leiter Öffentlichkeitsarbeit

Platz der Freundschaft 14c
18273 Güstrow
Telefon: 03843 776 1040

torsten.ehlers@diakonie-guestrow.de