Navigation und Service von Diakonie Güstrow

Springe direkt zu:

Selbsthilfegruppe in Güstrow für Opfer von Gewalttaten

15.10.20 Selbsthilfegruppen

Gewalt, ob körperlich oder auf emotionaler Ebene ausgeübt, ist immer sehr schmerzhaft. Gewaltopfer leiden oftmals ein Leben lang an den verheerenden gesundheitlichen Auswirkungen, wie z. B. PTBS, Depressionen, Angst und Schlafstörungen, Albträume, Panikattacken oder Schmerzen. Für die Opfer von Gewalttaten ist es schwierig, den Alltag zu bewältigen und ein unbeschwertes Leben zu führen. Trost, Verständnis und emotionale Unterstützung soll ihnen nun die Selbsthilfegruppe „Lichtblick“ bieten. Hier können Betroffene persönliche Erfahrungen, Informationen und Tipps austauschen sowie Bewältigungsstrategien kennenlernen, die es ermöglichen, mit dem Erlebten leben zu können. Möchten auch Sie in geschützter Atmosphäre mit Gleichbetroffenen ins Gespräch kommen? Dann wenden Sie sich telefonisch unter 03843 2474679 an Herrn Kreiseler, den Initiator der Gruppe (Erreichbarkeit: 9 bis 18 Uhr), oder an die Kontakt und Informationsstelle für Selbsthilfe der Diakonie Güstrow, Telefon: 03843 7761037, E Mail: kiss@diakonie guestrow.de.

Ihre Ansprechpartner

Alice Hämmerling
Güstrow/Bützow
Alice Hämmerling
Koordinatorin
Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfe (KISS)

Platz der Freundschaft 14c
18273 Güstrow
Telefon: +49 (0)3843 776 1037
Telefax: +49 (0)3843 776 109937

Alice.Haemmerling@diakonie-guestrow.de